Die Grünen verabschieden Vogels

Auf einem erweiterten Parteirat von Groen! hat Mieke Vogels zum letzten Mal das Wort als Parteivorsitzende ergriffen. Die Grünen wollen in Zukunft einen klar linken Kurs fahren. Einde Oktober wählen sie eine/n neue/n Vorsitzende/n.

Im August hatte Mieke Vogels ihren Rücktritt als Parteivorsitzende angekündigt.

 

Die Antwerpener Politikerin begründete ihre Entscheidung damit, dass es Zeit für einen Generationswechsel bei den Grünen sei.

In ihrer Abschiedsrede sagte Vogels, dass sich mit ihr eine Generation verabschiede, die "zu lange - laut einigen viel zu lange - die Partei beherrscht hat".

Vogels ist seit 25 Jahren aktiv in der Partei und seit 2007 Vorsitzende. Sie behält wohl ihr Amt als flämische Parlamentarierin.

 

Wer übernimmt den Vorsitz?

Es wird erwartet, dass der Vizevorsitzende und Vogels-Vertraute Wouter Van Besien kandidieren wird. Auch Meyrem Almaci oder Stefaan Van Hecke gelten als mögliche Kandidaten.

Am 25. Oktober wählen alle Mitglieder eine/n Nachfolger/in.

 

Kurs

Die Mitglieder haben auf dem Parteirat ebenfalls über den Kurs der Grünen beraten. Obwohl die Partei einen zusätzlichen Sitz im flämischen Parlament erobern konnte, endeten die regionalen Wahlen eher enttäuschend.

Aus den Analysen ging hervor, dass Groen! keine starke Bindung mit der Basis habe und dass teure Kampagnen sich nicht lohnen.

Bei den nächsten Wahlen will Groen! ein klar umrissenes linkes Profil zeigen. Auch die grüne Wirtschaft soll als Thema gründlicher erschlossen werden.