Betriebe zahlen ihre Rechnungen nicht

Belgische Firmen warten immer länger damit, ihre offenen Rechnungen zu begleichen. Das hat eine Studie des Wirtschaftsbüros Graydon ergeben. Jede achte Rechnung bleibe mindestens drei Monate über die Zahlungsfrist hinaus liegen.

Viele Unternehmen hätten darunter zu leiden, heißt es. Diese Entwicklung ist besorgniserregend, weil sie in den nächsten Monaten zu einer Zunahme der krisenbedingten Konkurse führen dürfte.

„Wir stellen momentan fest, dass jede achte Rechnung erst neunzig Tage nach dem Fälligkeitstag bezahlt wird, oder überhaupt nicht“, so Eric Van den Broele von Graydon. „Das ist für die betroffenen Unternehmen furchtbar lang und sehr problematisch.“

Die Zahlungsmoral der Öffentlichen Hand dagegen bewertet das Studienbüro als deutlich besser, als noch in der Vergangenheit. Erstmals in der Geschichte des Landes begleiche der Staat mehr als 71% der Rechnungen pünktlich.

Was die flämischen Städte betrifft, so ist die Zahlungsmoral in Roeselare, Turnhout, Gent und Leuven (Löwen) ist ausgezeichnet. Problematischer ist die Lage in Antwerpen, Genk und Hasselt.