Antwerpen hat über "Lange Wapper" abgestimmt.

Seit 13 Uhr sind die 351 Wahlbüros, in denen 388.104 Antwerpener sich über das Bauprojekt "Lange Wapper" aussprechen konnten, geschlossen. Wenigstens 10 % Wahlberechtigte haben ihre Stimme abgegeben, sodass die Befragung gültig ist.

Fast 10 Jahre lang haben die Antwerpener über das Bauprojekt diskutiert, das den Innenstadtverkehr entlasten soll.

 

Der so genannte "BAM-Tracé" war von den Behörden bereits gutgeheißen worden, als verschiedene Bürgerrechtsbewegungen, die negative Folgen für die Bewohner befürchteten, eine Volksbefragung durchsetzten.

In Merksem, wo die Bürger sehr nahe an der geplanten Brücke wohnen, war das Aufkommen sehr hoch. In Stadtvierteln, in denen die Bürger nicht direkt von dem Bauprojekt betroffen sind, sprachen sich weniger Bürger über das Projekt aus.

Ob die Antwerpener Ja zum "Lange-Wapper"-Viadukt sagen oder das Projekt massiv ablehnen und Alternativen fordern, steht am Sonntagabend fest.