EU: Kuba muss Menschenrechte respektieren

Zurzeit besucht Karel de Gucht, der belgische EU-Entwicklungskommissar, Cuba, wo er am Dienstag auf einer internationalen Handelsmesse zum ersten Mal nach 8 Jahren einen europäischen Stand eröffnete.

Am Donnerstag sagte De Gucht (Foto) nach einem Gespräch mit dem kubanischen Staatschef Castro, es gebe viele Möglichkeiten, die Kooperation mit der Europäischen Union zu verbessern. Kuba müsse aber signalisieren, dass die fundamentalen Menschenrechte respektiert würden.

Die Europäische Union hatte im Jahre 2003 Sanktionen gegen Kuba verhängt, nachdem 75 Oppositionelle inhaftiert worden waren. Nach Angaben von Menschenrechtsgruppen sind derzeit 200 Menschen aus politischen Gründen in Kuba im Gefängnis.