Charleroi - AA Gent 0:2

Im Freitagsspiel des 14. Spieltags in der 1. belgischen Fußball-Liga hat AA Gent einen wichtigen Sieg erringen können. Nach einer längeren Flaute kehren die Genter Buffallos wieder in die Top 6 zurück. Charleroi bleibt auf Platz 12 weiter Mittelmaß.

Nach einer längeren Durststrecke mit nur 5 von möglichen 21 Punkten brauchten die Mannen von Trainer Michel Preud’homme diesen Sieg dringender als irgend etwas anderes.

Zwar sahen die Zuschauer in Charleroi nicht unbedingt das schönste Spiel des Jahres, doch für Gent zählte nur der Sieg. Das bei beiden Mannschaften Krisenzeiten angebrochen waren, war deutlich auf dem Platz zu sehen. Bei AA Gent fehlten einfach die Erfolge und bei Charleroi ist Trainer Demol nach Unklarheiten mit der Vereinsspitze zurückgetreten.

Es begann eigentlich schnell mit dem Treffer von Stef Wils schon in der 11. Spielminute, doch danach wurde es ruhig. Charleroi fehlte es an Kreativität, um auszugleichen und Gent ging mit weiteren Chancen ohne Sorgfalt um. In der 75. Minute legte der eingewechselte Adnan Custovic den Endstand fest. Ansonsten war die Partie eher von Fouls und einer mäßigen Schiedsrichterleistung geprägt.
 

Spitzenspiele

Am Sonntag finden in der ersten Liga gleich zwei Spitzenspiele statt. Pokalsieger RC Genk empfängt Rekordmeister RSC Anderlecht und Titelverteidiger Standard Lüttich trifft auf Tabellenführer Club Brügge.