GBA ist Tabellendritter

Am 14. Spieltag in der belgischen Pro League hat GBA vor eigenem Publikum STVV mit 4:1 besiegt. Damit steigen die Antwerpener zumindest vorläufig auf Platz 3 in der Tabelle. Allerdings stehen noch zwei absolute Topspiele am Sonntag aus.

GBA begann die Partie sofort sehr stark, hatte anfangs aber alle Mühe, mit der dicht stehenden Verteidigung von Sint-Truiden fertig zu werde.

Der erste Treffer kam sogar von Seiten der Gäste, als Onana zur bis dahin verdienten Führung für STVV traf.

Doch nun bliesen die Antwerpener zum Angriff, denn der Ausgleich musste her. Nach der Pause gelang dies mit einem Treffer von Dosunmu und damit war der Bann gebrochen.

Für die nächsten beiden Treffer sorgte der Ex-Bundesligaspieler Bart Goor (Foto) und Haroun rundete zum 4:1 mit einem Strafstoß ab.

STVV Sint-Truiden beendete die Partie nicht nur mit einer vernichtenden Niederlage – der vierten in Folge, sondern auch nur mit neun Feldspielern, nach dem Schoutenden und Odoi mit Roten Karten von Platz flogen.

Die anderen Spiele:

Exelsior Mouscron, noch immer von Konkurs und Ausschluss aus der 1. Liga bedroht, wollte seine Sorgen vergessen machen und spielte beim KV Mechelen stark auf. Nach knapp einer Viertelstunde traf Aspas zur frühen 0:1-Führung, die auch gehalten werden konnte.

Westerlo war trotz früher Führung durch Dekelver nicht stark genug bei Cercle Brügge. Die Gäste waren zwar phasenweise die bessere Mannschaft, konnten aber – genau, wie die Gastgeber – keine Chancen umsetzen. Nach dem Ausgleich von Bozovic suchten beide Mannschaften den Sieg, doch hier zog Cercle mit dem Entscheidungstreffer zum 2:1 von Serebrenikov am längeren Ende.

Lokeren gegen KV Kortrijk war eine ausgeglichene aber langweilige Partie, die von verpassten Torchancen auf beiden Seiten geprägt war. Nach 90 Minuten stand denn auch „nur“ ein 0:0 auf der Tafel.

Roeselare konnte mit dem 2:0 gegen Zulte Waregem erst den zweiten Saisonsieg einfahren. Allerdings fehlte dem westflämischen Derby an Tempo. Mehr als die Führung durch Vidarsson war in der ersten Hälfte nicht zu erleben und das Tor von Dequevy in Halbzeit zwei war auch dort der Höhepunkt.

Lokeren und Roeselare belegen die Abstiegsränge; Club Brügge und Anderlecht belegen vor GBA die Plätze 1 und 2 – bis zu den Resultaten der Sonntagsspiele...