Prächtige Fresken im Hotel Métropole

Restaurierungsarbeiten an der Decke des mit Prestige behafteten Hotelpalasts hatten zufällig Originalfresken aus der Jugendstilepoche ans Licht gebracht. Am Freitag wurden sie zum ersten Mal vorgestellt.

Jetzt gibt es einen Grund mehr, um diesen prachtvollen Hotelpalast aus der vorigen Jahrhundertwende wiederzuentdecken.

In der Bar des Hotel Métropole sind Jugendstilfresken freigelegt und restauriert worden, die vermutlich von Schülern des berühmten Art-nouveau-Architekten Victor Horta stammen.

Die Decke war vermutlich während des Krieges übermalt worden, um die Fresken vor Zerstörung zu schützen, sagte Hotelmanager Steve Engels: "Für die präzise Restaurierung der Fresken wurde das Skalpell angesetzt, denn die zahlreichen Farb- und Vinylschichten mussten sehr sorgfältig abgetragen werden."

Für das Nobelhotel an der Brüsseler Brouckèreplein ist es die größte Entdeckung, die je gemacht wurde."