Brügges Glockenspiel schweigt

Eigentlich ertönt jede Viertelstunde ein Musikstück aus dem Belfried von Brügge, doch bis Juni 2010 wird davon nichts zu hören sein. Das Glockenspiel des berühmten Belfrieds muss sich einer Restaurierung unterziehen lassen.

Die Restauration des Glockenspiels wird mit etwa 400.000 € zu Buche schlagen. Vor allem das Uhrwerk, das mit seinem Mechanismus eine Trommel in Bewegung bringt, die wiederum einige Hammer dazu bringt, die Glocken zu betätigen, muss erneuert werden.

Daneben wird auch das Klavier des Glockenspielers renoviert, denn auch hier nagt der Zahn der Zeit an der Technik. Zu guter Letzt werden auch 21 Glocken ersetzt. Anfang Juni 2010 sollen die Arbeiten beendet werden.

Dann soll das Glockenspiel pünktlich zu den Feiern zu "500 Jahre Glockenspiel in Flandern“ wieder ertönen. Das Brügger Glockenspiel stammt aus dem 17. Jahrhundert. Der Belfried entstand 1240 als Teil der Markthallen, in denen damals mit Tuchen gehandelt wurde.

Der Belfried von Brügge gehört zu den populärsten touristischen Attraktionen der Stadt. Auch während der Arbeiten kann der Turm besichtigt werden. Neugierige können dann auch einen Blick auf die Restaurierungsarbeiten werfen.