Umsatzrückgänge bei Obst und Gemüse

Die belgischen Obst- und Gemüseauktionen erwarten für das gesamte Jahr 2009 in der Endabrechnung zum Teil deutliche Umsatzeinbrüche.

Bei den Obstversteigerungen gehen Beobachter und Fachleute von einem Rückgang um zwischen 20% und 30% im Vergleich zum Vorjahr aus. Allerdings war 2008 ein Rekordjahr.

Aus diesem Grund müssten die Zahlen um korrekter zu sein mit denen von 2007 verglichen werden. Doch auch dies ergibt einen Rückgang der Umsatzzahlen.

Grund hierfür ist unter anderem eine schlechte Birnenernte. In der Saison 2008/2009 standen in diesem Bereich nur rund 60% der üblichen Volumen für die Vermarktung zur Verfügung. Zwar waren seinerzeit die Preise dadurch deutlich höher ausgefallen, doch konnte dies die fehlenden Mengen nicht mehr ausgleichen.

Auch die Gemüseerzeuger mussten 2009 ein weiteres Jahr mit zum Teil sehr niedrigen Preisen zu überstehen. Dies lag an der überaus guten Erntesituation in ganz Europa, wodurch das Angebot mehr als ausreichend war und die Preise in Groß- und Einzelhandel in den Keller vielen.