Bauern haben 50 % weniger Einkommen

2009 war ein sehr gutes Produktionsjahr für die flämische Landwirtschaft, doch extrem gesunkene Einkaufspreise ließen das Einkommen in den Bereichen Landwirtschaft und Gartenbau in den Keller fallen. Innerhalb von nur zwei Jahren verloren die Bauern quasi die Hälfte ihres Einkommens.

Nach Angaben des Bauernbundes des belgischen Bundeslandes Flandern ging das Einkommen der flämischen Landwirte 2008 um 46 % zurück. Bis November 2009 kam ein weiteres Minus von 8 % hinzu.

Trotz der Tatsache, dass das zu Ende gehende Jahr auf produktiver Ebene als sehr gut zu bezeichnen war, sanken die individuellen Einkommen bei den Landwirten und im Bereich Gartenbau. Der Grund dafür liegt bei den extrem gesunkenen Preisen für agrarische Produkte im Groß- und Einzelhandel.

Die Unternehmen brauchen in diesen Tagen alle nur möglichen Zuschüsse, um überleben zu können, sagte Bauernbundvorsitzender Pïet Vanthemsche. Der globale Umsatzrückgang in 2009 gegenüber dem Vorjahr beträgt 11 % oder 4,5 Milliarden €.