Verschärfte Sicherheit auf Zaventem

Nach dem missglückten Anschlag auf ein Flugzeug von Amsterdam in Richtung Detroit wurden überall auf der Welt die Sicherheitsmaßnahmen auf den Flughäfen verschärft - auch auf dem Brüsseler Nationalflughafen von Zaventem.

Brussels Airport und die dort ansässigen Fluggesellschaften haben gemeinsam mit den zuständigen staatlichen belgischen Behörden eine Risikoanalyse nach dem missglückten Anschlag auf ein Passagierflugzeug in Detroit/USA vorgenommen. Dazu hatten die US-Bundesbehörden aufgerufen.

Derzeit gelten auch in Zaventem verschärfte Sicherheitsvorkehrungen, wie Flughafensprecher Jan Van der Cruysse bestätigte. Nach dem versuchten Anschlag eines 23jährigen Nigerianers auf einen Flug von Amsterdam/Schiphol nach Detroit wurde in Brüssel erhöhte Wachsamkeit ausgerufen.

Der verhaftete Nigerianer hatte versucht, eine brennbare Flüssigkeit in seiner Maschine zu entzünden, war aber überwältigt worden. Der Mann, der schwere Verbrennungen erlitt, gab an, im Auftrag von al-Qaida zu handeln.

Nach dem Anschlag haben die amerikanischen Bundesbehörden zu erhöhter Wachsamkeit vor allem bei Flügen in Richtung USA aufgerufen.

Fluggäste, die von Zaventem aus nach Amerika reisen wollen, werden gebeten, mindestens drei Stunden vor dem Abflug am Airport zu sein und sich beim Check-In zu melden.