Wickmayer gewinnt in Auckland

Die junge belgische Tennisspielerin Yanina Wickmayer hat das WTA-Turnier von Auckland in Neuseeland gewonnen. Sie besiegte im Finale die Italienerin Flavia Pennetta in zwei Sätzen 6:3 und 6:2.

Für die erst 20jährige Tennisspielerin aus Antwerpen war dies bereits der dritte Turniersieg in Auckland.

Yanina Wickmayer war eine Zeit lang von den Sportbehörden des belgischen Bundeslandes Flandern gesperrt worden. Das junge Tennistalent hatte mehrmals die so genannten „whereabouts“ offen gelassen, die den Anti-Doping-Behörden vorliegen müssen, um zu wissen, wo sich ein Sportprofi gerade aufhält.

Auch Tennisprofi Xavier Malisses gleichlautende Sperre wurde inzwischen aufgehoben.