Immer noch weniger Eurostar-Verbindungen

Wegen dem eisigen Winterwetter vor allem in Großbritannien fahren auch am Montag wieder weniger Eurostar-Schnellzüge nach London als geplant. Das meldete die Bahngesellschaft auf ihrer Website.

Bereits am Wochenende fuhr nur eine begrenzte Anzahl der Eurostar-Schnellzüge. Am Montag würden viele Verbindungen vor allem am Abend ausfallen, heißt es auf der Website.

Eurostar hat die Zahl der Verbindungen vorübergehend stark eingeschränkt und will damit vermeiden, dass es zu einem Totalausfall der Züge wie vor drei Wochen kommt. Ein Eurostar-Zug war im Tunnel unter dem Ärmelkanal stecken geblieben.

Eurostar empfiehlt den Reisenden erneut, auf nicht notwendige Fahrten zu verzichten.