Großbanken werben Personal an

Alle großen Banken des Landes werben wieder im großen Stil Personal an. So sucht die KBC bis zu 500 neue Mitarbeiter. ING rechnet mit der Einstellung von mindestens 700 neuen Fachkräften. Dabei geht es in erster Linie um den Ersatz von Beschäftigten, die das Unternehmen verlassen.

BNP Paribas/Fortis hatte bereits vor fünf Wochen angekündigt, in den nächsten zwei Jahren etwa 1.250 Vollzeitstellen schaffen zu wollen. Bei mindestens 700 Jobs gehe es um die Verstärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Bank.

Auf dem Höhepunkte der Krise hatten die meisten Finanzinstitute des Landes einen vorläufigen Anwerbungsstopp verfügt.

Quelle: BRF-Nachrichten