Brachte Ronald Janssen eine Deutsche um?

Der Fall des Serienmörders Ronald Janssen sorgt auch im benachbarten Deutschland für Ermittlungstätigkeiten. Belgische und deutsche Kripobeamten untersuchen gemeinsam den ungelösten Fall einer seit 2007 verschwundenen Studentin.

Staatsanwalt Jürgen Brauer und die Polizei in Trier in Rheinland Pfalz bestätigten belgischen Medien gegenüber, dass sie in Kontakt mit Ermittlern aus unserem Land stehen.

Dabei geht es um den Fall einer 21jährigen Studentin, die 2007 nach einer Party in der Nähe der Grenze zu Belgien verschwand. Dieser Fall ist bis heute ungeklärt. Möglicherweise bestehen Verbindungen zwischen diesem Fall und Erklärungen, die der belgische Serienmörder während seinen Verhören in den vergangenen Wochen abgab.

Es gilt als erwiesen, dass sich Ronald Janssen (Foto) oft in der Nähe von Studentenfeten und Sommerfestivals aufhielt, um in Aktion zu treten. Dabei vergewaltigte er offenbar seine Opfer, von denen er einige auch später umgebracht haben soll.

Janssen war kurz nach Neujahr verhaftet worden, nach dem ein junges Pärchen ermordet aufgefunden wurde. Danach gab der Serienmörder weitere Taten zu und seitdem wird er auch in Verbindung zu einigen unaufgeklärten Vermisstenfällen gebracht.