Schüler nimmt sich in Schule das Leben

In einer Sekundarschule in Namür (Foto) in der gleichnamigen Provinz hat sich ein 17jähriger Schüler am Mittwochvormittag mit einer Schusswaffe das Leben genommen.

Die Staatsanwaltschaft von Namür bestätigte den Vorfall inzwischen. Der Jugendliche habe sich unmittelbar nach der Pause in der Eingangshalle des Institut Saint-Louis erschossen.

Wenige Minuten zuvor hatte er einer Mitschülerin sein Vorhaben in einer sms mitgeteilt.

Der Schüler galt als ruhig und verhaltensunauffällig. Schulische Probleme habe es nicht gegeben, hieß es.

Quelle: BRF-Nachrichten