Gefangenentransport nach Tilburg

Am Dienstagmorgen wurden die ersten Gefangenen von Wortel (Provinz Antwerpen) nach Tilburg in die Niederlande gebracht. Die belgischen Gefängnisse sind übervoll und in den niederländischen Gefängnissen ist noch Platz.

Es handelt sich um Gefangene, die ein Strafe von höchstens 3 Jahren aussitzen müssen. Außerdem sind keine Schwerverbrecher unter den Gefangenen, die außer Landes gebracht werden.

Justizminister Stefaan De Clerck hat entschieden, in den Gefängnissen unserer Nachbarn Zellen für 500 belgische Häftlinge zu mieten.

Nicht alle der Häftlinge, die in die Niederlande umziehen müssen, haben sich freiwillig hierfür gemeldet. Nicht alle Auserkorenen sind deshalb mit ihrem Umzug zufrieden. Manche fürchten, weniger Besuch zu bekommen, andere sehen ihr kulinarisches Leben verkümmern.