Höchstens 90 km/h wegen Smogalarm

Auf verschiedenen Autobahnen und Umgehungsstraßen darf nicht schneller als 90 Stundenkilometer gefahren werden. In Brüssel gilt auf Straßenabschnitten, auf denen normalerweise 70 km/h gefahren werden darf, eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Am Montagmorgen gegen 9 Uhr war der Stau im gesamten Land knapp 400 Kilometer lan.  Das sind 200 Kilometer mehr als an anderen Montagen. 

Der Automobilverband Touring führt den Stau auf den Smogalarm zurück, der am Montagmorgen um 6 Uhr in Kraft trat. Touring fordert eine grundlegend andere Lösung für die Luftverschmutzung hierzulande und nennt die Maßnahmen lächerlich.

Das flämische Verkehrszentrum hält den Smogalarm hingegen für sinnvoll und unterstreicht, dass diese Maßnahme keine strukturellen Staus verursache.

Der Grund für die Geschwindigkeitsbegrenzungen ist eine erhöhte Feinstaubbelastung der Luft, die vielerorts 70 Mikrogramm pro Kubikmeter überschritten hat. An einigen Messstationen wurden sogar Konzentrationen von über 100 Mikrogramm pro Kubikmeter gemessen. Die schlechte Luft kann nicht abziehen, da kaum Wind geht.

"Smogalarm gilt meistens für 48 Stunden, also vorerst bis Mittwochfrüh 6 Uhr", betont Hajo Beeckman vom flämischen Verkehrszentrum. Am Montag oder Dienstag werde überprüft, ob die Maßnhahme weiterhin bestehen bleibe.

Hinweisschilder zum Smogalarm wurden in der Nacht zum Montag angebracht. Im Abstand von 2 Kilometern und auf Autobahnauffahrten wird der Autofahrer auf den Smogalarm hingewiesen. Außerdem weisen elektronische Schilder verschiedenerorts darauf hin, dass der Autofahrer durch eine "Smogzone" fährt.

Die Polizei hat für Montag zahlreiche Geschwindigkeitskontrollen angekündigt. Insbesondere in Smogzonen werde kontrolliert, hieß es. Die Blitzgeräte seien auf die neuen Höchstgeschwindigkeiten von 90 Stundenkilometern anstelle von 120 Stundenkilometern eingestellt.

"90 km/h führt zum so genannten Blockfahren, so dass sich der Verkehr etwas beruhigt und Staus vermieden werden. Außerdem ist die Unfallgefahr niedriger", fügt Beeckman noch hinzu.
 

Der Smogalarm gilt auf den meisten Autobahnen zwischen Gent, Antwerpen und Löwen. Auch zwischen Hasselt und Antwerpen und in der Umgebung von Kortrijk darf eine Höchstgeschwindigkeit von 90 Stundenkilometern nicht überschritten werden.