Leterme: ein Monat für die Sozialpartner

Premierminister Yves Leterme hat sich mit den Gewerkschaftsspitzen getroffen. Ziel ist, den Dialog zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern wieder aufzunehmen. Hierfür gibt der Premier beiden Seiten einen Monat Zeit.

Premierminister Leterme hat sich am Montagmorgen mit Vertretern der Gewerkschaften getroffen. An den Gesprächen nahmen auch andere Minister der belgischen Regierung teil.

Nach Ablauf der Gespräche sagte Leterme, dass er eine Möglichkeit sehe, die festgefahrenen Verhandlungen zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften kurzfristig wieder anzukurbeln.

Ende letzten Jahres waren die Gespräche abgebrochen worden. Streitpunkt ist unter anderem eine von den Gewerkschaften geforderte Anpassung des Statuts der Arbeiter an das der Angestellten. In letzter Zeit hatte sich zudem der Ton bei beiden Sozialpartnern sehr verschärft.

Leterme hat den Gewerkschaften und den Arbeitgebern nun bis Anfang März Zeit gegeben, um sich informell zu beraten. Danach müssen beide Seiten wieder beim Premier vorstellig werden.

Am Montagnachmittag traf sich der belgische Regierungschef mit den Arbeitgebern.