Hugo Claus in Stuttgart geehrt

Die Literaturorganisation "Het beschrijf" und das Literaturhaus Stuttgart ehren an diesem Mittwoch Belgiens Jahrhunderttalent Hugo Claus. Der niederländische Autor Cees Nooteboom und der deutsche Dichter Joachim Sartorius lesen aus dem Werk von Claus vor.

Sie sprechen außerdem über die Bedeutung der Darstellungskraft und der literarischen Werke ihres verstorbenen Freundes.

Geplant ist die Vorführung einer Reihe von Archivbildern mit Claus. Der Belgier Hugo Claus war nicht nur als Romancier und als Filmregisseur erfolgreich, sondern auch als Maler und als Theaterautor.

Am Mittwochabend ist auch die Eröffnung von "Wortlos", einer einzigartigen Ausstellung mit einer Auswahl aus seiner bildenden Kunst, die Veerle Claus zusammenstellte.

Die Ausstellung kann bis zum 16. April in Stuttgart bgesucht werden.

Die deutsche Clausehrung ist das Ergebnis eines internationalen Austauschs zwischen "Het beschrijf" und dem Literaturhaus Stuttgart. Zuvor hatte "Het beschrijf" bereits eine große mehrsprachige Leserehrung in Passa Porta veranstaltet, also im internationalen Literaturhaus in der Brüsseler Innenstadt. ("Clausmarathon", 4. Oktober 2009).

Hugo Claus starb am 19. März 2008  im Alter von 78 Jahren in Antwerpen. Er litt an Alzheimer und hatte um Euthanasie gebeten.