Spontaner Streik bei Opel

Bei Opel in Antwerpen ist die Frühschicht am Mittwochmorgen für einige Stunden in den Streik getreten. Die Belegschaft fordert mehr Informationen nach den jüngsten Äußerungen von Opel-Chef Nick Reilly, wie aus Gewerkschaftskreisen verlautete.

Reilly hatte am Dienstag Investitionen in Milliardenhöhe angekündigt. Zur Zeit finden dazu Informationsgespräche statt.

Die Gewerkschaften befürchten, dass die Investitionen durch staatliche Gelder und durch die Schließung des Antwerpener Werks finanziert werden sollen.

Nick Reilly hatte am Dienstag auch noch einmal seine Absicht erneuert, den Standort Antwerpen schließen zu wollen.

Quelle: BRF-Nachrichten