Comeback - Tia Hellebaut kommt wieder!

Auch Hochspringerin Tia Hellebaut hat ihr Comeback in das Sportgeschehen angekündigt. Die ehemalige Europameisterin und Olympiasiegerin hat an ihrem 32. Geburtstag bekannt gegeben, dass sie wieder springen will.

Was Kim Clijsters und Justine Henin im Tennis gelungen ist, könnte auch bei einer Leichtathletin klappen.

„Ich habe mir einfach die Frage gestellt, ob so etwas auch im Hochsprung möglich ist“, so Hellebaut.

„Ich habe sehr gerne als Account-Manager einer Sportmarketingfirma gearbeitet, doch eine innere Stimme stellte mir die Frage, ob es nicht eine Herausforderung sein könnte, wieder die Richtung 2 Meter einzuschlagen.“

Die mehrmalige Europameisterin und Olympiasiegerin von 2008 hatte Ende 2008 ihr Karriereende bekannt gegeben. Am 9. Juni 2009 kam ihre Tochter Lotte zur Welt. Doch, „Wenn man so eine innere Stimme hört, dann muss man sich dem beugen.“

Alles erreicht

Tia Hellebaut hat alles erreicht, was man als Hochspringerin und als Fünf- und Siebenkämpferin erreichen kann. Zwischen 2006 und 2008 gewann sie mehrmals Gold bei Europa- und Weltmeisterschaften und 2008 krönte sie ihre Laufbahn mit olympischem Gold (Foto).

Sie sprang sowohl outdoor, als auch indoor über 2,05 Meter, erreichte im Fünfkampf 4.877 Punkte und im Siebenkampf 6.201 Punkte. In diesen Disziplinen schaffte sie im Weitsprung 6,42 Meter.

Sie gewann zudem so ziemlich alle Sportpreise, die in Belgien vergeben werden: Sportverdiensttrophäe (2006), Goldener Spike als beste Athletin (2006 und 2008), Sportlerin des Jahres (2008) und einige andere mehr.