Niederlagen für AA Gent und Charleroi

STVV Sint-Truiden (Foto) sorgte nach dem Überraschungssieg gegen Rekordmeister RSC Anderlecht in der vergangenen Woche gegen AA Gent erneut für eine faustdicke Überraschung. Der SC Charleroi musste gegen Westerlo eine empfindliche Niederlage einstecken.

KV Kortrijk hatte gegen Cercle Brügge leichtes Spiel und Zulte Waregem gegen Roeselare trennten sich mit einem Unentschieden. Am Sonntag steht noch das Spitzenspiel des 25. Spieltags in der ersten belgischen Fußball-Liga an: Club Brügge gegen Titelverteidiger Standard Lüttich. Anderlecht hat KV Mechelen zu Gast.

AA Gent - STVV Sint-Truiden 0:1

Das Ende der ersten Halbzeit im Genter Jules Ottenstadion deutete an, was noch folgen sollte. Die Fans der „Buffalos“ verabschiedeten ihre Mannschaft mit einem gellenden Pfeifkonzert in die Kabine. STVV hatte die deutlich besseren Spielanteile.

Kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Hälfte sorgte Chimedza für die Führung der Gäste, als er eine Ecke ins Genter Tor köpfte. Mehr taten die „Kanarienvögel“ aus Sint-Truiden nicht mehr, außer den Sturmlauf von AA Gent im Zaum zu halten. STVV-Keeper Mignolet (Foto)  hielt seinen Kasten sauber. AA Gent bleibt vorläufig Tabellendritter und STVV wird 5.
 

Westerlo - SC Charleroi 4:0

Westerlo dominierte das Spiel gegen Charleroi von Anfang an deutlich. Schon in der ersten Spielhälfte konnten die Gastgeber einiges an Torchancen herausspielen, doch kam dabei zunächst nichts Zählbares heraus. Charleroi brachte so gut wie nichts zustande.

Die Gastgeber schlugen die „Karolos“ zu Beginn der zweiten Halbzeit binnen kurzer Zeit KO. Zuerst traf Jakovenko (Foto) aus 20 m Entfernung, danach sorgte de Petter für das 2:0. In der Folge wechselte Westerlo-Coach Jan Ceulemans zwei junge Spieler ein, was sich als Glücksgriff erwies, denn sowohl Molenberghs, als auch Van Asten trafen und watschten Charleroi am Ende mit 4:0 ab.
 

KV Kortrijk - CS Brügge 3:1

Die Partie kam nur sehr Zäh in Gang und viele Fouls sorgten für eine ständige Unterbrechung des Spielflusses. Beide Mannschaften hatten Torchancen, doch scheiterten am Abschluss. Kurz vor der Pause sorgte Benteke (Foto) aber noch für die Führung der Gastgeber.

Nach der Pause nahm Kortrijk dann das Heft in die Hand und De Beule sorgte in der 65. Minute für das verdiente 2:0. Messoudi sorgte danach mit einer prächtigen Soloaktion für das 3:0 und Evens durfte den Ehrentreffer für die Gaste erzielen. Kortrijk steht auf Platz 4 in der Tabelle und CS Brügge sackt auf den 12. Platz herunter.
 

Zulte Waregem - Roeselare 1:1

Die Gastgeber kamen nach einem eher ruhigen Spielanfang durch ein Überraschungstor von Roelandts nach 12 Minuten in Führung gegen den Abstiegskandidaten Roeselare. Doch die Gäste ließen sich so früh in der Partie das Brot nicht vom Teller ziehen und Dissa (Foto) sorgte für den direkten Ausgleich.

Nach der Pause sorgte Zulte Waregem für gehörigen Druck. Doch die Gäste ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Beide Mannschaften hatten hier und da noch Torchancen, doch konnten diese nicht umsetzen. Das 1:1-Unentschieden ging so in Ordnung, brachte aber Kellerkind Roeselare keinen wirklichen Nutzen.