Spielberg übernachtet in Brügge

Steven Spielberg kommt nach Brügge. Er bereitet dort den zweiten Tim und Struppi-Film vor. Der amerikanische Starregisseur will zunächst auskundschaften, ob er Teile des Films in Flandern drehen kann.

"Spielberg wird zusammen mit einer Gruppe von etwa 20 Direktionsassistenten, Producern und Marketingleuten bei uns übernachten", bestätigte Philippe De Meyer, der Manager des Hotels Kempinski in Brügge in der Zeitung De Standaard.

Das heißt natürlich noch nicht, dass die Aufnahmen auch tatsächlich in Flandern statt finden werden. Location Flanders, die Filmagentur die bei allen ausländischen Filmproduktionen, die in Flandern gedreht werden sollen, kontaktiert werden muss, ist anscheinend noch nicht von Spielbergs Vorhaben unterrichtet worden.

"Was aber nicht unbedingt bedeutet, dass Spielberg nicht in Flandern dreht", heißt es. "Bei uns ist nur noch keine Bewerbung eingegangen." Wird der zweite Tim und Struppi-Film in Flandern aufgenommen, würde die Agentur als erste davon erfahren.

"Das Geheimnis des Einhorns", der erste Tim und Struppi-Film, bei dem Spielberg Regie führt, soll Ende 2011 ins Kino kommen.

Seit 2009 arbeiten die Regisseure und Produzenten Steven Spielberg und Peter Jackson an einer dreiteiligen Tim-und-Struppi-Verfilmung.