Clijsters & Henin spielen wieder Fed Cup

Am 24. und 25. April spielt Belgien zu Hause gegen Estland. Der Einsatz ist ein Platz in der Weltgruppe I, den besten acht Ländern der Welt, des Fed Cups 2011. Mit einem Team aus Clijsters, Henin, Wickmayer und Flipkens ist Belgien absolut Favorit.

Kapitän Sabine Appelmans ist begeistert über all die Zusagen der Spielerinnen: "Bei den jüngsten Siegen gegen Kanada und Polen hat sich herausgestellt, dass wir mit Yanina Wickmayer und Kirsten Flipkens ein starkes Team aufstellen konnten, das auf die Weltgruppe I gut vorbereitet ist. Beide Mädchen haben in Polen super gespielt."

"Dass Kim und Justine, nach ihren Comebacks Zeit frei machen, um am Fed Cup teil zu nehmen, ist natürlich fantastisch", so Appelmans. "Mit ihnen haben wir das stärkste Fed Cup-Team, das möglich ist und müssten uns eigentlich für die Teilnahme an der Weltgruppe I 2011 qualifizieren können. Wir können uns dann also auf ein neues Finale freuen. Wir verlassen uns auf das Publikum, um uns am 24. und 25. April zu unterstützen."

Kim & Justine spielten das letzte Mal 2006 zusammen

Clijsters und Henin spielten nicht mehr zusammen im Fed Cup seit April 2006. Damals schlug Belgien Russland im Viertelfinale der Weltgruppe in Lüttich mit 3:2. Im Halbfinale in Ostende (4:1 Sieg gegen die USA) fehlte Henin, im Finale in Charleroi (2:3 Niederlage gegen Italien) war Clijsters nicht dabei.

2001 führten beide Frauen Belgien zum Endsieg im Fed Cup. Im Finale, das in Spanien gespielt wurde, gewann Belgien mit 2:1 gegen Russland.