Positives aus dem verlorenen Testspiel

Die belgische Fußball-Nationalmannschaft hatte im Testspiel gegen Kroatien mit 0:1 das Nachsehen. Niko Kranjcar überraschte Keeper Logan Bailly und brachte die Entscheidung. Doch die neuen Roten Teufel zeigten trotz der Enttäuschung nach der Partie insgesamt eine positive Leistung.

Die Roten Teufel begannen die Partie mit einen jungen und teilweise neu zusammengestellten Team, zu dem auch der erst 16 Jahre alte Anderlecht-Stürmer Romelu Lukaku gehörte.

Lukaku (Foto) spielte in der ersten Halbzeit alleine in der Spitze und zeigte dort eine tolle Leistung. Nur am kroatischen Torwart Vedran Runje (Ex-Standard Lüttich) scheiterte er. In Halbzeit zwei gesellte Nationaltrainer Dick Advocaat Wesley Sonck noch hinzu.

In der Anfangsphase hatten es die jungen Teufen gegen eine gut stehende kroatische Mannschaft recht schwer. Erst im Laufe der Partie fanden sie ins Spiel. Doch echte Torchancen fielen in der ersten Hälfte nicht und die Keeper wurden nicht wirklich geprüft.

In der zweiten Hälfte gelangen den Belgiern dann doch einige echte Chancen und sie zogen das Spiel an sich, doch plötzlich und unerwartet schlugen die Kroaten zu. Niko Kranjcar von den Tottenham Hotspurs traf mit einem Weitschuss aus fast 30 m Entfernung und überraschte Gladbach-Keeper Logan Bailly (Foto), der zu spät reagierte.

In der Folge hatten die Roten Teufel den Ausgleich mehrmals auf dem Fuß, doch es scheiterte am Abschluss. Eden Hazard (Lille OSC) und Jan Vertonghen (Ajax Amsterdam) konnten ihre Chancen nicht umsetzen. Zwischendurch hielt Bailly noch einen Schuss von Danijel Pranjic (SC Heerenveen).

Zukunft gesichert?

Alles in allem besteht trotz des verlorenen Testspiels gegen Kroatien Hoffnung, dass aus den so gescholtenen Roten Teufeln nach einer jetzt beginnenden Umbauphase einschließlich deutlicher Verjüngung etwas werden wird.

Nationaltrainer Dick Advocaat und sein Assistent, die belgische Integrationsfigur Marc Wilmots sehen der Qualifikation für die EM 2012 in Polen und der Ukraine positiv entgegen. Das Auftaktspiel wird im September die Begegnung gegen Deutschland sein.