Fachkräfte für Altersheime gesucht

Neun von zehn flämischen Altersheimen kämpfen mit einem Mangel an Krankenpflegern. Das geht aus einer Studie des Verbandes unabhängiger Seniorenversorgung hervor, der ein Drittel aller Altersheime in Flandern befragt hat.

Der Verband hat insgesamt 274 Altersheime befragt. Die Ergebnisse stehen in der flämischen Tageszeitung De Standaard.

Derzeit suchen neun von zehn Altersheimen Altenpfleger. In den Atlersheimen sind insgesamt 1.250 Stellen frei. Drei von zehn Altersheimen haben nach einem Jahr immer noch keine einzige Bewerbung eines Altenpflegers oder einer Krankenschwester vorliegen.

"Egal, welche Maßnahmen die Regierung nehmen wird, es ist sowieso schon viel zu spät", betont Kurt Stabel vom Verband unabhängiger Seniorenversorgung in De Standaard. "Wir werden auf allen Ebenen des Gesundheitswesens Probleme bekommen."

2050 wird es Schätzungen zufolge drei Mal so viele Achtzigjährige und drei Mal so viele Hundertjährige geben wie heute.