Henin muss in Indian Wells schon abreisen

Justine Henin schied überraschend schnell beim Hartplatz-Turnier in Indian Wells aus. Die ehemalige Weltranglisten-Erste aus Belgien verlor ihr Zweitrunden-Duell gegen Gisela Dulko aus Argentinien mit 2:6, 6:1, 4:6.

"Ich habe einfach meinen Rhythmus nicht gefunden", so Henin nach dem Spiel.

"Sie spielte mit hohen Bällen und ich konnte nie das richtige Timing finden."

"Das war ein schlechter Tag, damit muss man lernen zu Leben. Trotzdem finde ich es schade, weil ich dieses Turnier liebe. In zwei Wochen habe ich eine neue Chance (in Miami, Redaktion), also bin ich weiterhin positiv eingestellt."

Henin hatte davor erst ein Mal gegen Dulko, die Nummer 37 der Welt, gespielt, zufällig auch in Indian Wells. 2006 gewann Henin im Viertelfinale mit 6:3 und 6:2. 

2004 hatte Henin das Turnier von Indian Wells gewonnen.