WM:Belgier holen Silber auf 4x400 Meter

Bei der Hallen-Weltmeisterschaft in der Leichtathletik in Doha hat die belgische Männerstaffel bestehend aus Cedric Van Branteghem, Kevin Borlée, Antoine Gillet und Jonathan Borlée Silber auf 4x400 Meter geholt. Gold ging an die USA.

Die Belgier wichen fast zwei Sekunden vom belgischen Rekord ab: 3'06"94.

Schnell schien die USA unerreichbar zu sein, aber dahinter war es ein wahrer Kampf um Silber und Bronze. Letztlich war es Schlussläufer Jonathan Borlée, der für den Unterschied sorgte und auf einen schönen zweiten Platz zusteuerte.

Großbritannien wurde Dritter und holte Bronze.

Nach einem vierten Platz bei den Weltmeisterschaften outdoor in Berlin hat sich das 4x400 Meter-Team erneut gefestigt. Jetzt kann sich das Team auf die Europameisterschaften freuen.