Kortrijk und Sint Truiden in den Play Offs

In der 1. Fußballliga haben sich Kortrijk und Sint-Truiden für die Endrunde um die belgische Fußballmeisterschaft qualifiziert. Kortrijk besiegte Lokeren mit 3:1, Sint-Truiden gewann gegen Germinal Beerschot met 2:0 und klettert auf den 5. Tabellenplatz.

Kortrijk - Lokeren: 3:1

Die Tore für Kortrijk erzielten Ibou, jeweils in der 29. und in der 43. Minute sowie De Beule, der den Ball am Ende der ersten Halbzeit (45+1') ins Tor köpfte. Das Tor für Lokeren schoss Leko in der 45. Minute beim Elfmeter.  

Sint-Truiden - Germinal Beerschot: 2:0

Das erste Tor fiel erst nach der Pause. Beim Eckball hatte Sidibe auf einmal zu viel Freiraum und köpfte hart ins obere Toreck.

Am Ende schaffte Sidibes Gefährte Onana Sicherheit: 2:0.
 

Die weiteren Ergebnisse

Zulte Waregem - Standard Lüttich endete mit 1:1. Die Tore erzielten Chevalier bereits in der 2. Minute für Zulte Waregem und Witsel in der 78. Minute für Standard. Die beiden Vereine kämpfen am letzten Spieltag um das 6. Playoff-Ticket.

Außerdem besiegte der Tabellenführer Anderlecht Racing Genk mit 2:0 und hat weiterhin 12 Punkte Vorsprung auf den Club Brügge. Die Tore erzielten Lukaku in der 52. Minute und De Sutter in der 89. Minute.

Der FC Brügge gewann wiederum gegen Roeselare mit 1:0. Das Tor köpfte Kouemaha in der 84. Minute. Schlusslicht Roeselare muss nächste Woche gegen Westerlo gewinnen und sich auf  Punkteverlust von Lokern verlassen, um nicht wegzusacken.

AA Gent schlug Charleroi mit 2:1, obwohl Charleroi zunächst mit einem Tor von Ederson in Führung ging. Zehn Minuten später erzielte Lepoint den Ausgleich und in der 56. Minute brachte Coulibaly den Ball ins Tor und verhalf damit Gent zum Sieg.  

Das Spiel Westerlo-Cercle Brügge endete schließlich mit 2:1. Die Tore für Westerlo holten Liliu und Mravac, für Cercle Brügge traf Foley.