EU-Experte warnt vor Terrorbedrohung

Die Gefahr terroristischer Anschläge in Europa ist unverändert hoch. Davor hat der EU-Koordinator für Terrorismusbekämpfung, Gilles de Kerchove (Foto), in Brüssel gewarnt. Die weltweite Wirtschaftskrise verschlimmere die Lage.

Zwar sei die Zahl der Anschläge und Attentatsversuche gesunken, doch Al-Kaida und andere islamistische Gruppen seien immer noch sehr aktiv.

Der seit 2007 amtierende Belgier zählte Deutschland neben Spanien und Großbritannien zu den Ländern mit dem höchsten Risiko. Nach Ansicht de Kerchoves müssen die EU-Staaten im Kampf gegen den Terrorismus den Entwicklungsländern unter die Arme greifen.  (Quelle: brf)