Genk gewinnt erste Play-off II-Partie

Racing Genk konnte sein erstes Spiel in der Play-off II-Phase gewinnen. Doch nach einer frühen Führung brauchten die Limburger lange, um die harmlosen Antwerpener von Germinal Beerschot in die Knie zu zwingen.

Nach dem Sieg gegen Germinal reiht sich Racing Genk neben Standard Lüttich an die Spitze der Play-off II-Tabelle ein.

Thomas Buffel brachte die Gäste aus Limburg schon nach einer Viertelstunde in Führung.

In der Gegenrichtung hatte Germinal Beerschot deutlich mehr Ballbesitz, konnte damit aber nichts anfangen. Genk setzte auf Konterangriffe, die GB jedoch abwehren konnte.

Nach der Pause hatte Genk weiter die besseren Chancen und Germinal musste sich aufs Verteidigen konzentrieren. In der Schlussphase schien das 0:2 von Barda die Partie zu entscheiden (Foto), doch Wamfor sorgte für den Anschlusstreffer für die Gastgeber.

Erst in der Nachspielzeit konnte der kurz zuvor eingewechselte Yeboah den Antwerpenern mit seinem 1:3 die letzte Hoffnung wegnehmen.