Deutsche Bank droht Klage in Belgien

Im Zusammenhang mit dem Konkurs der US-Bank Lehman Brothers droht der Deutschen Bank in Belgien ein Verfahren. Die Brüsseler Staatsanwaltschaft kündigte an, dass sie die Deutsche Bank wegen des Betrugs an einigen ihrer Kunden vor ein Strafgericht bringen wolle.

Die Klage soll noch vor dem Ende des laufenden Justizjahres im Juli erfolgen, wie das Parkett in Brüssel bekannt gab. Die Rechtsabteilung der belgischen Filiale der Deutschen Bank wurde am Mittwoch offiziell von den juristischen Schritten der Brüsseler Staatsanwaltschaft in Kenntnis gesetzt.

In Belgien sind etwa 3.800 Kunden der Deutschen Bank durch den Erwerb von Produkten der Lehman Brothers Bank geschädigt worden. Sie hatten diese Produkte auf Anraten der Anlageberater der Deutschen Bank erworben, obschon bereits fest stand, dass hier Probleme drohten.

Etwa drei Viertel der damals so betrogenen Kunden sind mittlerweile auf einen Entschädigungsvorschlag der Deutschen Bank eingegangen. Die Bank reagierte enttäuscht über die drohende Klage und gibt weiter an, nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt zu haben. Deshalb sehe man dieser Rechtssache mit vollstem Vertrauen in die belgische Justiz entgegen.