Wieder viele Konkurse im ersten Quartal

In den ersten drei Monaten des Jahres musste wieder eine Rekordzahl an Firmenkonkursen festgestellt werden. Zwischen Januar und März des laufenden Jahres wurden 2.633 Konkurse registriert.

Das ist die höchste Anzahl an Konkursen in einem Quartal seit 2003.

Vor allem im belgischen Bundesland Flandern liegt die Zahl sehr hoch. Hier mussten schon 1.324 Unternehmen in diesem Jahr dicht machen. In Wallonien und in der Region Brüssel-Hauptstadt liegen die Zahlen deutlich darunter.

Im gleichen Zeitraum verloren durch die Rekordanzahl Konkurse 6.685 Arbeitnehmer ihre Stelle. Die Probleme sind im Bereich Dienstleistung am größten und besonders die Bauwirtschaft, die Gastronomie und der Einzelhandel sind von der Pleitewelle betroffen.