World Beer Cup: Goldschaum für Belgien

Beim World Beer Cup in den USA holten die belgischen Biere gleich vier Goldmedaillen und drei Mal Silber.

Der World Beer Cup ist einer der größten Bier-Wettbewerbe weltweit. Er wird alle zwei Jahre von der Association of Brewers, dem Zusammenschluss der kleinen und mittleren Brauereien in den Vereinigten Staaten, ausgerichtet.

An dieser Ausgabe der Meisterschaften nahmen 3.330 Biere aus 642 Brauereien teil.

Die belgischen Biere schnitten selbstverständlich in der Kategorie "belgian style" gut ab. So gab es in der Kategorie "belgian style Blond Ale/Pale Ale" Gold für das Bier "Troubadour Blond" der Brauerei "The Musketeers" aus Ursel (Ostflandern).

Silber ging in dieser Kategorie an die Brauerei "Halve Maan" aus Brügge für das "Brugse Zot Blond".

In der Kategorie "Belgian-Style Sour Ale" gab es Gold für das Bier "Geuze Mariage Parfait" der Brauerei "Boon" aus Lembeek (Flämisch-Brabant) und Silber für das "Oude Geuze Boon".

Auch die Brauerei "De Proef" aus Lochristi (Ostflandern) erhielt Gold für sein "Witte Noire Imperial Amber Wheat Ale" in der Kategorie "Belgian-Style Dark Strong Ale". Die Brauerei "Bockor" aus Bellegem (Westflandern) erzielte Gold für sein "Omer" in der Kategorie "Belgian-Style Pale Strong Ale".

Silber in der Kategorie 'Wood- and Barrel-Aged Sour Beer" ging an die Brauerei "Palm" für  das Bier "Rodenbach Vintage".