Wieder mehr Verkehrstote

Zum ersten Mal seit acht Jahren gibt es wieder mehr Verkehrstote in Belgien. Das geht aus der Verkehrsunfall-Statistik von 2009 hervor, in die unser Sender VRT einsehen durfte.

Nach einer Abnahme der Verkehrstoten von 1.486 im Jahr 2001 auf 922 im Jahr 2008 ist der Anteil tödlicher Opfer im Verkehr letztes Jahr erneut gestiegen. Mit 955 Toten ist unser Land wieder weit vom angestrebten Ziel der Regierung von höchstens 750 Toten gegen 2010 entfernt.

Unterschied: Flandern und Wallonien

Auffallend sind die regionalen Unterschiede.

In der Wallonie ist die Zahl der Verkehrstoten im Vergleich zu 2008 um 3,9 Prozent  angestiegen, während sie in Flandern sogar leicht zurück ging.

In der Region Brüssel blieb die Zahl der Unfälle in etwa gleich.

Die Statistik zeigt auch auf, dass die meisten tödlichen Verkehrsunfälle, nämlich vier von zehn, am Wochenende passieren. "Wochenendunfälle sind also viel ernster als Verkehrsunfälle während der Woche", erklärte der Staatssekretär für Verkehr, Etienne Schouppe, hierzu.