In Brüssel platzt der Staupilot

Brüssel hat die meisten Staus auf Zufahrtsstraßen im Vergleich zu anderen europäischen Städten. Andere Hauptständte lösen dieses Problem anscheinend viel besser. Das geht aus einer Studie des Navigations-Produzenten TomTom hervor.

TomTom basiert seine Studie auf 1,8 Billionen Geschwindikeitsmessungen in europäischen Städten, die über eine halbe Million Einwohner zählen.

Überall dort, wo die Autofahrer 70 Prozent oder weniger als die zugelassene Höchstgeschwindigkeit fuhren, wurde die Verkehrssituation als Stau eingestuft.

Auf den Zufahrtsstraßen nach Brüssel steht der Autofahrer am häufigsten im Stau.

Täglich sind 38 Prozent der Hauptstraßen vollständig verstopft.  Bei einem Abstand zwischen Wohn- und Arbeitsort von einer Stunde beträgt die Verspätung rund 20 Minuten oder mehr.

Zu den drei Städten mit den häufigsten Staus zählen nach Brüssel Warschau und Wroclaw in Polen. Danach kommen die britischen Städte London und Edinburgh. Die Einwohner von Spanien und skandinavischer Länder sind am wenigsten von Staus betroffen.

10 Stau-Spitzenreiter

1. Brüssel
2. Warschau (Polen)
3. Wroclaw (Polen)
4. London (Grßbritannien)
5. Edinburgh (Großbritannien)
6. Dublin (Irland)
7. Belfast (Großbritannien)
8. Marseille (Frankreich)
9. Paris (Frankreich)
10. Luxemburg (Luxemburg)