Play-offs: Brügge steht mit leeren Händen da

Die Fußballsaison scheint für den FC Brügge trostlos zu enden. „Blau-Schwarz" verlor auch gegen Kortrijk und verpasst so eine direkte Qualifizierung für den europäischen Fußball.

In der Anfangsphase zeigte sich Club Brügge noch sehr stark, doch Stürmer Akpala wurde von seinem Torjägerinstinkt im Stich gelassen, denn er ließ einige klare Chancen im Abschluss verpassen. Danach verflachte die Partie und die Gäste aus Brügge zeigten eine zusehends schwache Leistung auf dem Platz.

Für die Gastgeber hingegen zahlte sich diese Schwäche aus und noch vor der Halbzeitpause sorgte Benteke kurz hintereinander für die beiden Treffer für Kortrijk (Foto).

Nach der Pause baute Club-Coach Adrie Koster seine Mannschaft um, doch Kortrijks Verteidigung stand sicher und Keeper Verbauwhede vereitelte auch Brügges sicherste Chance auf den Anschlusstreffer von Kouemaha.

Die letzten Spielminuten waren ein regelrechter Leidensweg für die Fans von Club Brügge, denn sie sahen eine ganze Saison wegschwimmen.
 

Club nur noch Dritter

Im Play-off I ist Club Brügge mit nur 35 Zählern nach der dritten Niederlage in Folge nur noch Dritter. Meister RSC Anderlecht führt uneinholbar mit 49 Punkten gefolgt von AA Gent mit 36 Punkten.

Aller Voraussicht nach muss Brügge vor einer Qualifikation für die Europa League gegen Racing Genk im Stechen antreten. Doch wenn STVV Sint-Truiden am Samstag gegen Zülte Waregem gewinnt, ist auch dies in Gefahr.