Gent: Volvo Cars macht wieder Gewinn

Volvo Cars in Gent fährt zum ersten Mal seit Jahren wieder gewinne ein. Das belgische PKW-Werk des schwedischen Autobauers erwirtschaftete zwischen Januar und März 2010 fast 38 Millionen € Gewinn.

In diesem Zeitraum wurden am belgischen Volvo-Standort an Hafen von Gent mehr als 57.000 Autos montiert, ein Viertel Fahrzeuge mehr, als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Auch andere Volvo-Werke in Europa können trotz Krise gute wirtschaftliche Resultate vorlegen.

"Zum einen sehren wir, dass der Markt doch anzieht, denn die Verkäufe steigen fühlbar. Zum anderen haben die meisten Standorte in den vergangenen Jahren Kosten einsparen können, was auch zu einer besseren finanziellen Lage führte. Ich glaube, dass wir von einer vorsichtigen Erholung sprechen können“, sagte Marc De Mey von Volvo Cars.

Neue Jobs in Aussicht

Durch die positiven Resultate in Belgien und in Schweden wird Volvo Cars in Gent und im seinen schwedischen Standorten kurzfristig 500 neue Mitarbeiter einstellen. Zudem sollen einige Dutzend Zeitarbeitskräfte in Gent in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen werden.

Wie viele neue Stellen bei Volvo in Gent geschaffen werden, ist noch unklar, doch in Kürze sollen die geplanten Anwerbungen veröffentlicht und an die Arbeitsvermittlung weitergegeben werden. Bei Volvo Cars in Gent arbeiten derzeit etwa 4.000 Arbeiter und Angestellte.