French Open ohne Clijsters

Die Flamin Kim Clijsters muss bei ihrem Comeback in den Spitzentennis Gas zurücknehmen. Sie hat ihre Teilnahme bei den French Open abgesagt. Die US-Open-Siegerin laboriert noch an einer Verletzung am linken Fuß.

Clijsters hatte sich vor einigen Wochen bei einem Fed-Cup-Einsatz für das belgische Team einen Muskelfaserriss zugezogen.

Nach einer Untersuchung von heute Morgen schreitet die Heilung zwar voran, doch sammle sich weiterhin Flüssigkeit an ihrem Fußgelenk an.

Daher möchte Clijsters auf Nummer sicher gehen und sagt Roland Garros ab. Sie will sich nun vollständig auf die Saison im Rasen-Tennis konzentrieren. 

„Ich finde es sehr schade, auf Roland Garros verzichten zu müssen“, erklärte Clijsters. „Paris ist nicht weit weg und ich fühlte mich da immer ein wenig wie zu Hause. Dort hat mit meinem allerersten Grandslam-Finale für mich auch alles begonnen. Aber die Schmerzen in meinem Fuß ließen mir keine andere Wahl.“