Roland Garros: Rochus und Darcis weiter

Der belgische Tennisprofi Olivier Rochus hat sein Auftaktspiel beim Tenisturnier von Roland Garros in Paris gewonnen. Damit schafft der 29jährige zum ersten Mal seit Jahren bei diesem prestigeträchtigen Turnier den Einzug in die zweite Runde. Auch Steve Darcis ist weiter. Er besiegte seinen Landsmann Kristof Vliegen.

Olivier Rochus (ATP 62 - großes Foto)) brauchte in der brütenden Hitze von Paris vier Sätze 3:6, 7:6, 6:4 und 7:5, um seinen französischen Konkurrenten Benoît Paire (ATP 216) von der zweiten Runde abhalten zu können.

In Runde zwei trifft Rochus nun auf den Deutschen Julian Meister (ATP 165). Der hatte überraschend in seinem Auftaktspiel den an N°27 gesetzen Spanier Feliciano Lopez (ATP 31) geschlagen.
 

Darcis wirft Vliegen aus dem Turnier

Bei der zweiten Begegnung mit belgischer Beteiligung beim Turnier von Roland Garros trafen die beiden Landsleute Steve Darcis (Foto) und Kristof Vliegen aufeinander. Dabei hatte Darcis die stärkeren Nerven und die bessere Kondition.

Darcis gewann in drei Sätzen 6:1 und zweimal 6:4 und steht damit zum ersten Mal überhaupt in Paris in der zweiten Runde.

Beide Tennisprofis sind durch längere Verletzungspausen seit Monaten nicht mehr in der ATP-Top 100 vertreten. Darcis ist mittlerweile besser drauf als Vliegen, denn Letzterer  hat noch immer Rückenschmerzen, was bei der Begegnung deutlich zu sehen war. Vliegen wirkte unkonzentriert und machte Fehler auf Fehler.