Wickmayer steht in Runde zwei

Die belgische Tennisspielerin Yanina Wickmayer hat beim Tennisturnier von Roland Garros in Paris die zweite Runde erreicht. Xavier Malisse beendete am Mittwoch sein am Dienstagabend abgebrochenes Spiel und Olivier Rochus hofft auf ein Duell gegen Roger Federer.

Dienstagabend ist auch Yanina Wickmayer in die zweite Runde des Turnier von Roland Garros eingezogen. Sie schlug die Tschechin Sandra Zahlavova fast problemlos in zwei Sätzen 6:1 und 6:1.

Die Partie zwischen Xavier Malisse (Foto) und seinem deutschen Gegner Simon Greul wurde bei Einbruch der Dunkelheit beim Stand von 6:4 und 7:6 (9/7) für den Belgier abgebrochen. Als es im dritten Satz 1:1 stand, brach heftiger Regen aus und die Partie wurde erst am Mittwoch beendet. Letztendlich schaltete Malisse seinen Gegner im dritten Satz mit 6:4 aus.

Olivier Rochus nimmt es in Runde zwei gegen den deutschen Qualifikanten Julian Reister auf. Reister tritt zum ersten Mal bei einem Grand Slam-Turnier an. Gewinnt Rochus diese Partie, dann heißt sein nächster Gegner Roger Federer, doch erneuter Regen über Paris behinderte einmal mehr das Turniergeschehen.

Zudem soll am Mittwoch noch das Doppel des belgischen Teams aus Xavier Malisse und Olivier Rochus gegen eine spanische Mannschaft anstehen, doch wann diese Partie ausgetragen werden soll, steht noch in den Sternen - oder besser in den Wolken über Roland Garros geschrieben.