Israel: Alle Belgier sind wieder frei

Alle belgischen Landsleute, die am Montag im Zuge eines Angriffs auf einen pro-palästinensischen Schiffskonvoi auf dem Weg nach Gaza von israelischen Soldaten verhaftet worden waren, sind wieder frei.

Nach Angaben der Anwältin von zwei der vier belgischen Aktivistinnen, die von Israels Behörden verhaftet worden waren, befanden sich die Frauen am Mittwochnachmittag auf dem Weg in die Türkei.

Sie werden in zwei oder drei Tagen zurück in Belgien erwartet, wie aus dem belgischen Außenamt verlautete.

Die jungen Frauen waren im Laufe des Mittwochs aus dem Gefängnis entlassen worden, befanden sich aber weiter in der Obhut der israelischen Behörden, bevor sie ein Flugzeit der türkischen Regierung in Richtung Istanbul besteigen durften.

In Istanbul werden sie noch kurz bleiben, um dort den Opfern des israelischen Angriffs auf den pro-palästinensischen und humanitären Schiffskonvoi vor Gaza zu gedenken. Danach kehren sie zurück in ihre Heimat.

Ein aus dem Libanon stammender Kameramann mit belgischer Staatsangehörigkeit, der für al-Jazeera arbeitete und ebenfalls an Bord eines der Schiffe war, kehre leicht verletzt und ohne sein Arbeitsmaterial bereits nach Belgien zurück.