Jede sechste Ehe ist eine Mischehe

Eine von sechs Ehen in Belgien wird mittlerweile zwischen Einheimischen und Einwanderern geschlossen. Die Zahl kommt von Nationalen Statistikamt, wie die flämischen Tageszeitungen De Standaard und Het Nieuwsblad melden.

2008 wurden in unserem Land 45.613 Ehen geschlossen. 35.681 davon kamen zwischen belgischen Staatsbürgern zustande, 2.278 weitere waren Ehen zwischen in Belgien lebenden Ausländern. Die übrigen 7.615 Ehen wurden zwischen Belgiern und Einwanderern geschlossen; das entspricht 17 % aller Heiraten.

Noch vor 10 Jahren wurden nur 12 % Ehen in Belgien als Mischehen geschlossen, wie ein Blick in ältere Statistiken deutlich macht. Die meisten Mischehen kommen zwischen Belgiern und Marokkanern zustande.

Doch viele solcher Ehen werden auch zwischen Belgiern und Niederländern, bzw. zwischen Belgiern und Franzosen geschlossen. Auffallend ist auch, dass recht viele belgische Männer deutsche Frauen heiraten - nicht nur in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens (DG) im Osten des Landes.

Die Zahl der Mischehen mag zwar steigen, doch auch die Zahl der geschiedenen Ehen zwischen Landsleuten und Ausländern stieg in den vergangenen Jahren. 2008 gingen 5.165 Mischehen auseinander - doppelt so viele, wie vor 10 Jahren.