Tennis: Belgische Überraschungserfolge

Der belgische Tennisprofi Xavier Malisse (WTA-74) hat im Achtelfinale des Tennisturniers von Queen’s für eine handfeste Überraschung gesorgt. Er besiegte die derzeitige N°3 im Tennis, Novak Djokovic in drei Sätzen.

Xavier Malisse war in Queen’s in London zu stark für den serbischen Spitzenspieler Novak Djokovic. Beide standen sich bei diesem ATP-Turnier übrigens zum ersten Mal gegenüber.

Malisse durchbrach gleich im ersten Satz (6:3) zweimal den Aufschlag seines Gegners und ließ sich zu keinem Zeitpunkt von dem Serben aus der Ruhe bringen.

Der zweite Satz wurde sehr spannend, denn Djokovic (Foto) konnte ausgleichen und kam mit 4:6 zurück.

Doch im entscheidenden dritten Satz war Malisse für den Serben endgültig zu stark und er musste sich mit 6:2 geschlagen geben. Malisse trifft im Viertelfinale auf den US-Amerikaner Sam Querry (ATP-23).
 

Zwei Siege an einem Tag!

Yanina Wickmayer überraschte am Donnerstag ihrerseits beim Tennisturnier von Birmingham. Sie gewann bei diesem für sie ersten Grasturnier der laufenden Saison gleich zwei Partien an einem Tag.

Nachmittags besiegte die WTA-16. Laura Robinson (WTA-258) im Sechzehntelfinale. Am Abend schlug die Belgierin Tamarine Tanasugarn (WTA-72) im Achtelfinale. Die Thailänderin hatte am Donnerstagabend noch ein langes Dreisatzspiel vom Nachmittag in den Knochen, was Wickmayer zu nutzen wusste.