Wimbledon: Aus für Rochus, Frauen weiter

Beim Grand-Slam-Tennisturnier in Wimbledon ist Olivier Rochus nach einem Marathonmatch ausgeschieden. Er unterlag dem Serben Novak Djokovic in 5 Sätzen. Bei den Damen haben alle 4 Belgierinnen die 2. Runde erreicht. Nach Kim Clijsters gewannen auch Justine Henin, Yanina Wickmayer und Kirsten Flipkens.

Das Match war kurz vor Mitternacht zu Ende. Noch nie zuvor wurde so lange in Wimbledon gespielt. Das Match dauerte fast vier Stunden.

Mit einem Break im siebten Spiel gewann Rochus den ersten Satz: 6:4.

Im zweiten Satz ging Djokovic schnell mit 5:0 in Führung. Der Serbe gewann den zweiten Satz mit 6:2.

Djokovic spielte wechselhaft. Im dritten Satz sammelte er Fehler. Im gesamten Match machte er 12 Doppelfehler. Rochus siegte im dritten Satz mit 6:3.

Nach dem dritten Satz wurde das Match unterbrochen wegen der einsetzenden Dunkelheit. Das Dach über dem Centre Court ging zu. Gut eine halbe Stunde später spielten beide Herren wieder gegeneinander.

Djokovic spielte nun aggressiver und gewann den Satz vier mit 6:4.

Ein fünfter Satz sollte die Entscheidung bringen. Nach 3 Stunden und 51 Minuten hatte Djokovic den Aufschlag. Er schlug Rochus mit 6:2.

Justine Henin besiegt Anastasija Sevastova

Wimbledon ist das einzige Grand Slam Turnier, das Justine Henin noch nicht gewonnen hat.

Sie hat das Turnier jedenfalls gut begonnen, denn sie hat in der ersten Runde ohne Probleme gegen die Lettin Anastasija Sevastova mit 6:4, 6:3gewonnnen. Das Match dauerte etwas weniger als eine Stunde.

Sevastova konnte im ersten Satz bis 4:4 mithalten, aber dann nahm Henin ihr den Aufschlag ab und der Satz war schnell mit 6:4 gewonnen.

Auch im zweiten Satz konnte die Lettin lange mithalten. Henin wurde unzufrieden, spielte etwas aggressiver und holte den Break. Danach war es für die Lettin vorbei: Henin gewann drei Spiele hintereinander und siegte im zweiten Satz mit 6:3.

In der zweiten Runde wartet die Deutsche Kristina Barrois auf sie.

Auch Wickmayer und Flipkens gewinnen

Auch Yanina Wickmayer und Kirsten Flipkens haben sich am Montagabend für die zweite Runde qualifiziert.

Kirsten Flipkens warf Stephanie Dubois aus Kanada mit 6:4, 6:4 aus dem Turnier. Yanina Wickmayer gewann in drei Sätzen gegen die US-Amerikanerin Alison Riske mit 6:4, 5:7, 6:3.

In der nächsten Runde treffen Flipkens und Wickmayer aufeinander. Es ist ihr zweites Duell, das erste gewann Wickmayer.