Tom Boonen am Knie operiert

Tom Boonen ist am Donnerstag an seinem Knie operiert worden. Der Quick-Step-Fahrer hatte nach seinen Stürzen in der Schweiz und in Kalifornien Schmerzen. Jetzt muss er drei bis vier Wochen ruhen.

Das gab Yvan Van Mol, der Arzt des Quick-Step-Teams bekannt.

Der beliebte belgische Radprofi ist im Krankenhaus von Herentals (Provinz Antwerpen) operiert worden.

Boonen hatte wegen der Knieprobleme bereits seinen Tour-de-France-Start und die belgischen Meisterschaften in Löwen absagen müssen.

Dass Boonen an der Runde von Spanien, der idealen Vorbereitung zu den Straßen-Weltmeisterschaften Ende September in Australien, teilnehmen kann, ist eher unwahrscheinlich.

"Es besteht zu 80 Prozent die Gefahr, dass Boonen die Vuelta nicht mitmacht", so Van Mol.