Jeder Belgier besitzt knapp 67.000 €

Das Vermögen der Belgier ist so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Zum ersten Mal sind die Sparrücklagen auf ein Niveau angestiegen, dass mehr als dem von vor der Finanzkrise entspricht.

Dies melden die belgischen Wirtschaftsblätter De Tijd und L’Echo nach Angaben der Nationalbank. Insgesamt verfügen die Belgier über Rekordeinlagen von knapp 730 Milliarden €.

Grund für den Anstieg der Privatvermögen sind nach Ansicht der Zeitungen die allgemeine und krisenbedingte Sparwut und wieder steigende Börsenkurse.

Jeder einzelne Belgier verfügt im Schnitt über ein Vermögen von etwa 67.000 € - als sichere Anlagen, wie Sparbücher oder Spar- und Rentenversicherungen, aber auch in Aktien und Anleihen.

Das ist mehr als vor der allgemeinen Finanz- und Wirtschaftskrise und liegt sogar höher, als die bisher errechneten Privatvermögen im Land überhaupt. Nach Angaben eines Journalisten des flämischen Wirtschaftsblattes De Tijd gehören unsere Landsleute zu den Reichsten in ganz Europa.