Erhöhte Sicherheitsstufe bei der Nato in Brüssel

Das Krisenzentrum des Innenministeriums bestätigt, dass die Sicherheitsvorkehrungen auf dem Nato-Gelände in Evere, einem Stadtteil von Brüssel, seit Sonntag verstärkt worden sind. Das schreibt die französischsprachige Tageszeitung "Le Soir".

Das Krisenzentrum spricht laut "Le Soir" von einer erhöhten Bedrohung, die jedoch nicht weiter erläutert wird.

Es handele sich um Vorsorgemaßnahmen auf dem Gelände und in der unmittelbaren Nachbarschaft  des Geländes des NATO-Hauptquartiers in Brüssel, heißt es weiter.

Das Krisenzentrum überprüft täglich die Sicherheitslage und passt ihre Vorkehrungen gegebenenfalls an.

Das Welthauptquartier der NATO, North Atlantic Treaty Organization, Organisation des Nordatlantikvertrags, hat seit 1967 seinen Sitz in Brüssel. Die NATO hat zur Zeit 28 Mitglieder.

Das Nato-Militärhauptquartier in Europa (Supreme Headquarters Allied Powers Europe, SHAPE) befindet sich übrigens bei Mons, Provinz Hennegau, ebenfalls in Belgien.