Killer von Brabant: Taucher suchen wieder

Mit neuen Techniken sind Taucher im Kanal Brüssel-Charleroi erneut auf die Suche nach Spuren von der Killer-Bande von Brabant gegangen. In fünf Jahren ist der Fall verjährt.

Der Kanal wurde vor Jahren schon einmal auf der Höhe der schräg abfallenden Ebene von Roncquières (Foto) abgesucht. Damals hat man jedoch nichts gefunden. Jetzt wollen die Ermittler die Suchaktion wiederholen, weil es inzwischen neue Techniken gibt.

2004 wurden auch die Wälder in der Umgebung von Roncquières durchkämmt. Es gibt Hinweise, dass sich die Leiche eines Mitglieds der Bande von Brabant in dieser Gegend befindet.

In den 80er Jahren hatte die Bande von Nivelles mehrere blutige Überfälle begangen. So wurden beim Überfall auf einen Delhaize-Supermarkt in Aalst acht Menschen erschossen.

Das Rätsel um die Bande konnte in all den Jahren nicht gelöst werden. Die Ermittler haben nur noch fünf Jahre Zeit, um die ganze Sache aufzuklären.

Nach jüngsten Ermittlungen und Medienberichten sollen bei den Ermittlern 500 Tipps eingegangen sein. Ab September sollen diese näher beleuchtet werden.